Aktuelle Produktionen...

Private Fears in Public Places (Heimliche Ängste)

... und Gastspiele

Gugg-e-mol 2013
Bitte auf das Bild klicken!

Eins, zwei, viele...Glück!

Nachdem wir in der letzten Spielzeit untersucht haben, was die Brettener mit all ihren Geschichten und ihrer Geschichte bewegt, beschäftigt uns jetzt nichts weniger als die Suche nach dem Glück. Und das in allen Gruppen:

Einsam, zweisam, dreisam – mit Alan Ayckbourns „Private fears in public places“ spielen wir im Abendprogramm ein Stück, das die New York Times „eine Komödie in Moll“ genannt hat. Wie beglückend und bedrückend, traurig und zugleich unglaublich lustig die Versuche sein können, miteinander nicht nur zurecht, sondern auch in Beziehung zu kommen und vielleicht sogar glücklich zu werden, zeigt Ayckbourn in einem Szenenreigen mit sechs Darstellern. Premiere spielen wir am 25.11.2017.

„Niemand sucht das Glück“ behaupten Louisa Brandt und Patrick Opacic, die mit Unterstützung von Regisseurin Sonja Winkler nun schon das zweite Stück für ihre Gruppe, die Gugg-Ä-Teens, geschrieben haben. Die abenteuerliche Suche nach gestohlenen Glückskeksen ist ab dem 09.12.2017 zu sehen.

Am Ende der Saison spielen wie immer die Jüngsten unserer Theatertruppe. Mit Regisseurin Bärbel Eickmeier widmen sie sich der spannenden Geschichte „Der kleine Ritter Trenk“ von Kirsten Boie. Sie erzählt, wie ein Bauernjunge unbedingt Ritter werden mag. Man sieht schon: das Peter- und Paulfest in Bretten ist glücklicherweise nicht mehr weit, hier weiß schließlich schon jedes Kind, wie man - na ja vom Knappen, nicht vom Bauernjungen - zum Ritter wird. Premiere ist am 17.03.2018.

Wir freuen uns schon sehr auf Sie und Euch, glückliche Tage bis dahin,

die Guggemoler

Gugg-e-news

2013-08-27 22:28

In eigener Sache

Premierenkartenverkauf

Bitte beachten Sie, dass Sie die Karten für die Premiere ...

Weiterlesen …